• Home
  • News
  • Internet-Sicherheit für Senioren

Internet-Sicherheit für Senioren

Viele ältere Menschen wissen die Vorteile des Internets zu schätzen und bewegen sich gerne im weltweiten Netz. Den stärksten Zuwachs in Sachen Internetnutzung verbucht die Altersgruppe der über 60-jährigen.

Unsicherheit im Umgang mit dem Internet

In etlichen Situationen fühlen sich die älteren Nutzer jedoch unsicher und haben Angst, Fehler zu machen oder finanziell geschädigt zu werden. Dabei ist das Bedürfnis, sich tiefer gehendes Wissen anzueignen, oft sehr groß. E-Mails, Suchmaschinen, Online-Banking oder der Online-Einkauf sind für viele eine echte Herausforderung. Wie bucht man Reisen über das Internet? Inwieweit muss man beim Online-Banking vorsichtig sein? Was muss man beim Online-Einkaufen im Netz beachten? Wo lauern Gefahren in der digitalen, multimedialen Welt und wie kann man sich schützen? Antworten auf Fragen wie diese und weitere gibt dieser Kurs. Er richtet sich an Seniorinnen und Senioren, die bereits den Computer und das Internet nutzen, sich aber noch unsicher sind oder aber ihr Wissen vertiefen möchten.

Kurs in neun Module unterteilt

Ab Dienstag, 09. April führt der Referent Hans-Ludwig Feck, ein erfahrener IT-Experte und Multimediatrainer, an neun Vormittagen jeweils dienstags von 9.00 bis 11.30 Uhr in das weltweite Netz.

Der Kurs wird in Zusammenarbeit mit der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz und dem „MedienKompetenzNetzwerk“ angeboten und ist in neun abgeschlossene Module aufgeteilt:

Was ist das Internet?

Wie man das Internet nutzt

Unterhaltungsmöglichkeiten im Internet

Wie man Risiken im Netz vermeidet

Handy, Smartphone und Co

Datenschutz im Internet

Mitmachen im Netz; Wie man Reisen im Internet bucht

Hilfen rund ums Netz.

Die Volkshochschule Worms bittet um vorherige Anmeldung über das Anmeldungsbüro (montags bis freitags von 8.00 bis 12.00 Uhr und donnerstags auch von 14.00 bis 18.00 Uhr) oder online unter www.vhs-worms.de.

Quelle: www.worms.de

Einen Kommentar hinterlassen

*

© 2010 Frank Kay, 67551 Worms
Mit freundlicher Unterstützung von Peter Atkins, Fotograf, München und Christoph Becker, Rechtsanwalt, Leipzig