Blog

  Ab dem 25. Mai 2018 gilt die neue EU Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) auch in Deutschland. Diese stellt viele Grundsätze des Datenschutzrechts nach dem alten BDSG auf den Kopf. Wichtigster Anknüpfungspunkt beim Anwendungsbereich der Datenschutzgrundverordnung sind personenbezogene Daten. Dies wären z. B.: Name Adresse E-Mail-Adresse Telefonnummer Geburtstag Kontodaten Kfz-Kennzeichen Standortdaten IP-Adressen Cookies   Personenbezogene Daten sind nicht nur Name, Anschrift oder Bestelldaten aus Seiten oder Shops sondern auch: Goolge Analytics, Kontaktformulare, Newsletter-Daten, IP-Adressen aus Server Statistiken, Plugins, Facebook Like Button, Twitter, Google Analytics usw., überall geht es um personenbezogene Daten. Heisst, Sie sollten dringend überprüfen, ob Ihre Datenschutzerklärung (falls überhaupt vorhanden) sowie Ihr Impressum noch rechtsgültig ist. Falls nicht können Bußgelder von bis zu 20 Millionen Euro oder bis zu 4 % des Jahresumsatzes auf Sie zukommen. Als Agenturpartner von erecht24 übernehmen wir gerne die Überprüfung Ihrer Website und erstellen Ihnen ein günstiges Angebot für die rechtliche Anpassung. Kontaktieren Sie uns…

Weiterlesen

Ute Linner – Psychologische Psychotherapeutin in Bobenheim-Roxheim.

Eine neue Website mit integriertem Forum zum Thema Korfu. Tipps, Reiseberichte, Fotos, Insiderinfos uvm. Einfach mal vorbeischauen. www.mein-korfu.de  

Whats App ist hierzulande das beliebteste Chat-Programm für Smartphone-Besitzer. Und nach zahlreichen Updates, die es in den letzten drei Jahren gegeben hat, kann man dem Nachrichtendienst vertrauen, oder? “Die aktuelle Verschlüsselung, die Whats App einsetzt, ist nach Stand aller Expertenmeinungen momentan nicht knackbar”, sagt auch IT-Sicherheitsexperte Tobias Schrödel. “Insofern alles gut und alles sicher. Aber es gibt möglicherweise einen anderen Weg, an Nachrichten zu kommen.” In einem Café in München demonstriert Tobias Schrödel mit seinem Tablet, wie einfach Chatverläufe anderer Leute gekapert werden können. Dafür musste er das entsperrte Handy der vermeintlichen Opfer nur wenige Sekunden in die Finger bekommen. Der stern TV-Experte verwickelte die Café-Gäste jeweils in kurze Gespräche über Sicherheitseinstellungen bei Whats App – und der vorgetäuschte Datendiebstahl konnte seinen Lauf nehmen. Nacheinander übertrug Schrödel die Whats App-Accounts einfach auf sein Tablet, und zwar so: >>> Im Internet-Browser des Computers oder Tablet öffnet der Nutzer die Webseite web.whatsapp.com.…

Weiterlesen

Facebook arbeitet an “Gefällt mir nicht”-Button Seit Längerem schon wünschen sich Nutzer des sozialen Netzwerks eine Alternative zum “Like”-Button. Nun soll er kommen, sagte Facebook-Chef Mark Zuckerberg. Ein “Dislike” wird es aber wohl nicht. Während einer Fragerunde in Kairo stand Facebooks CEO Mark Zuckerberg den Nutzern des Social Networks Rede und Antwort. Auch auf die Frage eines jungen Mannes aus Florida, der sich im Zusammenhang mit der aktuellen Flüchtlingskrise eine andere Möglichkeit als den “Gefällt mir”-Button wünschte, um zum Beispiel auf Bilder zu reagieren, die er nicht sehen wolle. Das sei eine gute Idee, meinte Zuckerberg und räumte zudem ein, dass der US-Konzern derzeit an einer Art “Gefällt mir nicht”-Button arbeite: “Heute ist ein besonderer Tag, an dem ich tatsächlich sagen kann, dass wir daran arbeiten und kurz vor dem Beginn eines Tests stehen.” Einen “Dislike”-Button schloss Zuckerberg allerdings explizit aus. Ohnehin habe das Unternehmen eine Weile gebraucht, um sich…

Weiterlesen

5/77